Home ] Nach oben ] Termine ] [ Module ] CU: Allgemein ] CU: Planung ] Computer ] Differenzierung ] Experiment ] forschend-entw. CU ] Präsentationsprüfg. ] Kreisprozesse ] Lehrplan ] Leistung ] Modelle ] Motivation ] Sicherheit ] Unterrichtsentwurf ]


Module der Chemie-Fachseminare

orientiert an den curricularen Standards für die Chemielehrerausbildung

des Landes Rheinland-Pfalz

Künftige Chemielehrkräfte sollen

Standard 1: über anschlussfähiges Fachwissen verfügen.

Standard 2: über Erkenntnis- und Arbeitsmethoden des Faches verfügen.

Standard 3: über anschlussfähiges fachdidaktisches Wissen verfügen.

Standard 4: fachliches Lernen planen und gestalten.

Standard 5: die Komplexität unterrichtlicher Situationen bewältigen.

Standard 6: die Nachhaltigkeit von Lernen fördern.

Standard 7: über fachspezifische Diagnose- und Evaluationsverfahren verfügen.

Standard 8: sich in der Rolle als Fachlehrerin bzw. Fachlehrer entwickeln

http://www.mbwjk.rlp.de/fileadmin/mbwjk/Bildung/lehrerberuf/CS/CS_Chemie.pdf

Anforderungen und Ziele des CU

1

2

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… kennen zentrale Bildungs- und Erziehungsaufgaben im jeweiligen Fach und setzen sie um.

… partizipieren an aktuellen fachdidaktischen Diskussionen sowie Auseinandersetzungen mit Querschnittsthemen und leiten daraus Konsequenzen für die eigene Arbeit ab.

… berücksichtigen die methodisch-didaktischen Orientierungskonzepte des jeweiligen Faches in ihrem Handeln und binden sich in schulischen Teams sowie in Fachkonferenzen zu deren Weiterentwicklung ein.

… kennen und berücksichtigen die rechtlichen Rahmenbedingungen für ihr Fach.

… setzen sich erfahrungsgeleitet, theoriebegleitet, wertorientiert und selbstreflexiv mit dem eigenen Fachverständnis auseinander.

… bauen im Rahmen ihrer Ausbildungssituation bezogen auf das jeweilige Fach Kooperationsformen sowie Netzwerke an Beziehungen auf.

… kooperieren in ihrem Fach mit Institutionen und am Erziehungsprozess Beteiligten.

… werden der Komplexität fachlicher Perspektiven gerecht und setzen sie fachdidaktisch und adressatenbezogen um.

·      Bildungs- und Erziehungsaufgaben des CU

·      Stellenwert des Faches

·      Möglichkeiten im Ganztagsangebot

·      Wege zur naturwissenschaftlichen Erkenntnis

·Das forschend-entwickelnde Unterrichtsverfahren

·      Orientierungskonzepte eines zeitgemäßen CU

·      Rechtliche Rahmenbedingungen Integration von außerschulischen Partnern

·      Arbeit in Fachkonferenzen; Kooperation mit Fachkollegium

 

 

 

Erziehung und Bildung im CU

2

1

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… analysieren Lern- und Entwicklungsprozesse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Fach.

… leiten fachbezogen Bildungs- und Erziehungsziele sowie Hilfen ab und stellen diese in Förderplänen dar.

… richten den Fachunterricht aus im Hinblick auf Werteerhaltung, Beziehungspflege, Urteilsbildung, Verantwortungsbewusstsein, Reflexionsfähigkeit.

 

·      Beitrag der Chemie zur naturwissenschaftlichen Grundbildung (Werteerhaltung, Urteilsbildung, Verantwortungsbewusstsein,…)

·      Unterrichtsorganisation und Sozialisation

·      Förderpläne unter fachspezifischen Gesichtspunkten

·      Kompetenz- und Anforderungsbereiche, Basiskonzepte

 

 

 

Planung des CU

2/4

4

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… wählen fachlich relevante Themen auf der Basis von Vorgaben aus und reduzieren diese didaktisch.

… stellen sinnstiftende Kontexte her und bereiten sie in fachbezogenen Aufgabenstellungen (Lernaufgaben) mit Unterrichtsmaterialien angemessen auf.

… planen und gestalten reichhaltige Lernumgebungen gesteuerten und selbstgesteuerten fachlichen Lernens.

… gestalten fachübergreifendes und fächerverbindendes Lernen.

 

·      Didaktische Prinzipien der Planung und Gestaltung des CU

·      Lehrplan , Arbeitspläne erstellen (Sach-/Stundenstruktur, C-Map)

·      Unterrichtsstufen und Artikulationsschemata

·      Chemie im Kontext

·      Gestaltung wirkungsvoller Lernumgebungen

·      Unterrichtsentwurf: Fachspezifische Aspekte

·      Durchführung und Reflexion des selbst geplanten Unterrichts

·      Langfristige Unterrichtsplanung (Unterrichtsreihe: Berücksichtigung fachlicher Leitlinien, Basiskonzepte, Advanced Organizer)

·      Experimentelle Vorbereitungen (u.a. Gefährdungsanalyse)

·      Offene Unterrichtsformen (Stationenlernen, Projektunterricht,…)

 

Heterogenität im CU

2/5

2

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… analysieren Lern- und Entwicklungsprozesse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Fach.

… reflektieren und begleiten fachliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

… verstehen unterschiedliche fachspezifische Beurteilungssysteme und setzen sie ein.

… entwickeln transparente und überprüfbare Kriterien für eine am Lernenden und am Unterrichtsprozess orientierte Leistungsbeurteilung unter besonderer Berücksichtigung fachspezifischer Ausprägungen und Anforderungen.

… setzen Verfahren zur fachbezogenen Leistungsbeurteilung auf der Grundlage einer pädagogisch-prozessorientierten Leistungskultur ein.

·      Möglichkeiten und Chancen der Differenzierung durch Analyse von Lern- und Entwicklungsprozessen

Diagnose, individuelle Förderung, Differenzierung

·      Diagnose und Evaluation

·      Fachspez. Möglichkeiten und Chancen der Differenzierung

·      Lerntypengerechte Lernangebote

·      positive Fehlerkultur

·      individuelle Lernwege; Lernhilfen

·      individuelle Förderpläne

 

 

Leistungsmessung im CU

5

1

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… passen Unterrichtssituationen im Fachunterricht wie auch im fächerübergreifenden Unterricht den individuellen Lernwegen der Lernenden an und verstehen Differenzierung als Unterrichtsprinzip.

… diagnostizieren die Lern- und Leistungsvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler in den für den Fachunterricht relevanten Bereichen und erstellen Förderpläne im Dialog von Lehrenden und Lernenden.

 

·      Möglichkeiten der Leistungsmessung, neue Aufgabentypen

·      Fachspezifische Beurteilungssysteme

·      Die mündliche Leistungsfeststellung

·      Bewertung von schriftl. und praktischen Schülerleistungen

·      Transparenz der Leistungsbeurteilung

 

 

 

CU: Experimente, Modelle und Medien

3/4

9

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… verfügen über Handlungsoptionen zur professionellen Bewältigung von Standardsituationen des Fachunterrichts.

… verfügen über Handlungsoptionen zur Förderung der Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit an effizienten fachlichen Aufgabenstellungen.

… machen fachlichen Kompetenzzuwachs bewusst durch Verknüpfungen von früheren, aktuellen und zukünftigen Lerninhalten.

… nutzen Methoden zur Überprüfung der Wirksamkeit des eigenen Fachunterrichts.

… setzen vielfältige Medien, E-Learning und E-Plattformen als Teilaspekt von Information und Kommunikation sowie für interaktive Zwecke ein und nutzen den fachlich-motivationalen und inhaltlichen Aussagewert der Medien (vor dem Hintergrund der aktuellen Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen).

 

 

Das Experiment als zentraler Baustein im Erkenntnis-prozess

·      Experimentalpraktika

·      Planung und Durchführung von Schülerübungen

·      Didaktische Funktionsformen eines Experiments

·      Anforderungen an ein Demonstrationsexperiment

·      Prägnanz bildende Faktoren beim Experimentieren

Sicherheit beim Experimentieren (Seminar der Unfallkasse)

·      Sicherheit: Gefährdungsbeurteilung

·      Arbeitsregeln und Betriebsanweisungen

·      Umsetzung der Gefahrstoffverordnung

·      Entsorgung der Gefahrstoffe

Modelle und Modelldenken

·      Modelle als Mittler im Erkenntnisprozess

·      Charakterisierung und Klassifizierung eines Modells

·      Atom- und Bindungsmodelle

·      Chemische Formeln und Formelgleichungen

Medieneinsatz

·      Lernen mit Medien (Tafelbild, Folie, Arbeitsblatt, Applikation,…)

·      Modellbildung (Analogiebildung)

Denken in Prozessen

·      Kreisprozesse

 

Kommunikation im CU

3

1

Erwartete Kompetenzen

Die Anwärterinnen und Anwärter

Inhalte

 

… nutzen auf Ziele und Inhalte abgestimmte Techniken / Methoden der Moderation, Gesprächsführung und Beratung im Unterricht und im beruflichen Umfeld.

… analysieren und reflektieren fachlich relevante Kommunikationssituationen im Zusammenspiel von Emotion und Kognition und ziehen handlungsrelevante Schlussfolgerungen.

… wenden Kommunikationsmodelle und Mediation zur Analyse und Gestaltung fachlich-unterrichtlicher und schulischer Gesprächssituationen an.

… entwickeln und wenden Fachsprache adressatengerecht an.

… nutzen Selbst- und Fremdevaluation für die eigene fachlich-berufliche Entwicklung in vielfältigen Rückmeldungs- und Reflexionssituationen.

… gestalten mündliche und schriftliche Kommunikationsbeiträge in Unterricht und Schule fach- und formalsprachlich korrekt.

·      Fachspezifische Techniken und Methoden in der Moderation

·      Fachspezifische Medienkompetenz

·      Analyse, Bewertung & Reflexion konkreter Unterrichtssituationen

·      Fachsprache und Symbolik; Umgangssprache, Alltagssprache

·      Exakte Zuordnung von Symbol und Inhalt

·      Unterrichtsmitschau und Selbstreflexion von Chemieunterricht

·      Kommunikationstraining (Argumentieren, Pro-Contra-Diskussionen, Rollenspiele, Referate,…)

 

 

Zurück Home Nach oben Weiter